Author archives: dedalus

DANACH ist jetzt

Last update on Nov. 7, 2014.

DANACH ist jetzt

Futurologen, Trendforscher, Visionäre, Science Fiction Autoren berichten uns heute schon von der Zukunft. Sie beschreiben die zukünftige komplette digitale Vernetzung, das Ergrauen der EuropäerInnen, den Klimakollaps etc.
Der Verein «Danach» setzt sich ebenfalls mit der Zukunft auseinander und geht der Frage nach, wie wir gemeinsam einen zukunftsfähigen Lebensstil gestalten können. Ein Email-Gespräch.

Dock18: Was heisst für euch Zukunft?

«Danach»: Unsere Zukunft hat gestern begonnen, deswegen ist Danach jetzt. Die Konsequenzen der bisherigen Ernährungs-, Konsum- und Siedlungsmuster und die krisengebeutelte Finanzindustrie werden uns in der kommenden Zeit vor grosse Herausforderungen stellen ...

Continue reading

Internet der Dinge

Last update on April 4, 2014.

In Zukunft werden nicht mehr nur Menschen das Internet nutzen, sondern auch Alltagsgegenstände wie Glühbirnen, Armbanduhren oder Fahrräder. Beliebtes Beispiel ist der Kühlschrank, der über das Internet mit seinen Inhalten kommuniziert, seinen Besitzer informiert oder sogar selbst die Milch nachbestellt. Gemäss dem Netzwerkhardwarehersteller Cisco sollen bis 2020 fünfzig Millarden Objekte über das Internet kommunizieren. Die Industrie erklärte 2014 deshalb zum «Jahr des Internet der Dinge» (engl. Internet of things, IoT). Thomas Amberg organisiert die Internet of Things Meetups in ZürichYaler.net dazu bei, dass Objekte untereinander kommunizieren können.

Worum geht es bei den Meetups und was wird besprochen?

Das ...

Continue reading

We leave Facebook

Last update on Feb. 20, 2014.

Wir entdeckten die Gruppe We leave Facebookauf Facebook, zehn Jahre nach seiner Gründung. Am Ende der postdigitalen Ära spielen also Menschen mit dem Gedanken den grössten Kommunikationsservice der Erde zu verlassen und erscheinen dadurch vielen als unverbesserliche Technophoben. Was ist denn das Problem mit Facebook? Facebook verhalte sich wie eine Epidemie, sagen Forscher der Universität Princeton, eine Krankheit, gegen die wir jedoch bald immun sein werden: Bis Ende 2017 soll es von 80 Prozent der Nutzern verlassen sein. 13-18 Jährige verlassen Facebook schon jetzt mit zunehmender Beständigkeit. Es stellen sich also zwei Fragen. Warum sollten wir Facebook verlassen und ...

Continue reading

Demoszene

Last update on Feb. 2, 2014.

Communities oder anders gesagt Szenen entstehen häufig um Computertechnologien herum. Eine Szene bestehend aus Hobbisten hat in den 70 und 80er Jahren mit den ersten Computer für Privatanwender experimentiert und wesentlich zu deren Weiterentwicklung beigetragen. In den 80/90 waren es dann die C64 Nutzer, Mac-Nutzer, Amiga-Fans, Atari ST oder Schneider CPC Leute. Rund um die Jahrtausendwende dann die dem scheinbaren Untergang gewidmeten Mac-Nutzer oder die freiheitsliebenden Linux-User. Eine Szene war eigentlich schon in den 80ern aktiv: Die Demoszene. Im Gespräch mit Andry Joos, Organisator der Demodays, beleuchten wir diese Szene.

Was ist die Demoszene und wie hat sie ihren ...

Continue reading

Stichwortgespräche

Last update on Nov. 14, 2013.

«Damals hatte meine Mutter noch Freude an mir», schrieb Roger Levy 1966 in einem Schulaufsatz. Heute macht er KulturTV, den Blog, auf dem er mal im Taxi, mal im Schaufenster Kuratorinnen, Aktivisten und andere Kunstschaffende portraitiert. Daniel Boos führte mit ihm ein, ja genau, Stichwortgespräch.

Blogs bieten jedem die Möglichkeit, in einer Öffentlichkeit über etwas zu berichten. Neben viel Redundantem sind so auch einige thematische Blogs entstanden, welche traditionelleren Berichterstattungen durchaus ebenbürtig sind. Eines der Blogs im Kulturbereich ist das von Levy initiierte KulturTV. Roger Levy filmt, seit er 1969 ein Portrait des Kunstmalers Willi Keller mit Super8 aufgezeichnet hat ...

Continue reading

Links zu KulturTV Roger Levy

Last update on Nov. 1, 2013.

Links und Videos zum Mediengespräch mit Roger Levy

KulturTV - Projeke

Texte und Beschriebe

Links zu Webseiten und einigen für das Publikum interessanten Beispielen.

Continue reading

Cryptoparty

Last update on Nov. 14, 2013.

Vor nur 25 Jahren war es in der DDR normal, dass der Staat Briefe seiner Bürger oöffnete und kontrollierte, bevor sie den Empfaängern zugestellt wurden. Wer unerwuünschte Meinungen vertrat, wurde verfolgt. Im Fichenskandal wurde aufgedeckt, dass auch Schweizer Geheimdienste massenhaft Menschen überwachten und potentielle Arbeitgeber wurden vor der Einstellung «Subversiver» gemahnt. Damals wie heute lösen solche Massnahmen zu Recht Empörung aus.

Mittlerweile wissen wir, dass heute die elektronische Post von uns allen systematisch untersucht und kontrolliert wird. Mit einer zweifelhaften rechtlichen Grundlage wird genau der Kommunikationskanal überwacht, der zunehmend die gute ...

Continue reading

Im Dienst des freien Wissens

Last update on Nov. 1, 2013.

Wikipedia, die freie Online-Enzyklopädie, ist den meisten vertraut. Weniger bekannt sind die Anstrengungen, die von den nationalen Fördervereinen zur Unterstützung der Wikipedia unternommen werden, um künftig noch mehr Wissen frei zugänglich zu machen. Um mehr über das Zusammenspiel zwischen Wikipedia und den sogenannten «Glams» zu erfahren, haben wir uns mit Beat Estermann vom E-Government-Institut der Berner Fachhochschule unterhalten.

Daniel Boos: Was haben Wikipedia und Glams genau miteinander zu tun?


Beat Estermann: Das erklärte Ziel von Wikipedia und der Wikimedia-Community ist, sämtliches Wissen der Menschheit allen frei zugänglich zu machen. Nun sind
Bibliotheken, Archive und Museen Orte (Anm. d. Red.: Galleries ...

Continue reading

Fussabdrücke der Information

Last update on July 4, 2013.

Fussabdrücke der Information

Die Idee der Nachhaltigkeit für die digitale Gesellschaft ist die langfristig orientierte Herstellung und Weiterentwicklung von digitalen Wissensgütern, Geräten und Infrastrukturen. Es geht um den bewussten Umgang mit Ressourcen, und zwar so, dass deren Produktion und Nutzung die Bedürfnisse zukünftiger Generationen nicht beeinträchtigt.

Das Smartphone hat es uns ermöglicht, überall und jederzeit kommunizieren zu können. Fast alle tragen unterdessen ein Smartphone mit sich, laden es fleissig täglich auf und ersetzen es spätestens nach zwei Jahren. Beim Facebooken, Twittern, Youtuben, Skypen und Gamen verdrängen wir gerne etwaige Kollateralschäden für Mensch und Umwelt, die bei der Produktion entstehen. Alles ...

Continue reading

Offene Werke

Last update on June 9, 2013.

Die meisten Schweizer Filme werden mit öffentlichen Geldern oder über Stiftungen gefördert und finanziert. Im Jahr 2013 gab der Bund rund 20 Mio Franken für Produktionen aus – im Vergleich: Terminator 3 kostete 180 Mio Franken. In der Wissenschaft setzte sich der Grundsatz durch, dass von öffentlichen Institutionen geförderte Wissenschaft auch öffentlich zugänglich sein sollte. Die Frage, ob dieser «Open Access» nicht ebenso für öffentlich geförderte Kultur gelten soll, drängt sich auf. In diesem Medienkulturgespräch wird diesbezüglich ein Vorschlag zur Diskussion gestellt, der bereits in Linz umgesetzt wurde.

Förderung, die Offenheit fördert

Von Leonhard Dobusch

Eine Musikerin, die ihren Song unter ...

Continue reading

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2
$